Jugendhauses Hahnebaum

Das Jugendhaus in Passeier

Konzept

Geplanter Projektverlauf

Prinzipiell erscheint es sinnvoll, den Projektverlauf „Hahnebaum“ in vier Phasen aufzuteilen:

projektverlauf

 

 

 

 

 

 

Die zukünftige Inbetriebnahme, Koordination und Leitung des Selbstversorgerhauses/Ferienhauses „Hahnebaum“ wird von den Organisationen Südtirols Katholische Jugend und Jugendbüro Passeier als eingetragene Fachstelle zur Förderung der Jugendarbeit in Passeier gemeinsam übernommen. Der Leihvertrag zwischen SKJ und JubPa als Leihnehmer der Struktur „Hahnebaum“, mit den drei Gemeinden des Passeiertales als Eigentümer der Struktur „Hahnebaum“, konnte nach einem mehrmonatigen und intensiven Reifeprozess erfolgreich abgeschlossen werden. Der Leihvertrag ist auf 30 Jahre ausgelegt.

Dadurch, dass die SKJ eng mit der KJS (Katholische Jungschar Südtirols) zusammenarbeitet, welche bereits zwei ähnliche Strukturen führt (Nobls und San Lugano), soll das Projekt „Hahnebaum“ vom jahrelangen „Know-How“ von SKJ profitieren.